Ablauf

Sie können mich telefonisch oder per E-mail erreichen, um ein Erstgespräch zu vereinbaren. Ziel eines Erstgesprächs ist es, sich kennenzulernen und sich einen Überblick über die Problemlage, bzw. das Anliegen zu verschaffen, mit dem Sie zu mir kommen. Daneben können organisatorische Punkte wie die Antragsstellung geklärt werden und Sie haben die Möglichkeit, Fragen zum Therapieverlauf zu stellen. 

Während der ersten probatorischen Sitzungen (i.d.R. 5) wird eine ausführliche Diagnostik durchgeführt, wobei die Hintergründe der Probleme und Symptome genauer beleuchtet werden. Im Anschluss wird die Bewilligung der Therapie beantragt. In der Regel werden 25 Sitzungen (Kurzzeittherapie) oder 45 Sitzungen (Langzeittherapie) beantragt. Die Sitzungen (a 50 Min.) finden üblicherweise wöchentlich statt.

Kosten

Psychotherapie

GESETZLICH VERSICHERTE

Alle Krankenkassen.


PRIVATVERSICHERTE UND BEIHILFEBERECHTIGTE
Die privaten Krankenversicherungen übernehmen in der Regel die Kosten für Psychotherapie. In welchem Ausmaß die Versicherung die Kosten übernimmt, hängt vom jeweiligen Vertrag ab. Bitte klären Sie mit Ihrer Krankenkasse, ob und in welchem Ausmaß die Kosten für Psychotherapie erstattet werden. Die Abrechnung erfolgt nach GOP (Gebührenordnung für Psychotherapeuten). Für Beihilfeberechtigte werden laut Beihilfeverordnung die Kosten für eine Psychotherapie übernommen. Bitte erfragen Sie das Antragsprozedere und fordern Sie die für die Therapiebeantragung erforderlichen Unterlagen an.


SELBSTZAHLER 

Die Kosten können natürlich auch selbst übernommen werden. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an die Krankenkasse und Sie können sofort mit der Therapie beginnen. Das Honorar bei Selbstzahlern richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).


Beratung und Coaching

Die Kosten bei Beratung und Coaching müssen selbst getragen werden. Der Betrag wird individuell vereinbart.